Der Schnelltest-Bus fährt durch Aschaffenburg

Michniok und Leiderer vorm Schnelltest-Bus

15. April 2021

Um die Verbreitung des Corona-Virus zu reduzieren ist es notwendig, so viel wie möglich zu testen. Als Ergänzung zu den bisherigen Testmöglichkeiten fährt jetzt auch ein Schnelltest-Bus durch Aschaffenburg. Dort kann man ohne vorherige Anmeldung und kostenfrei einen Corona-Schnelltest machen.

„Das Angebot wurde rege in Anspruch genommen, die Menschen trugen Masken und hielten Abstand. Das war vorbildlich“, erklären Manuel Michniok und Eric Leiderer, die persönlich einen Eindruck vom Schnelltest-Bus gewinnen wollten und Gespräche mit den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern führten. „Die Resonanz der Leute war durchweg positiv. Sie begrüßen dieses zusätzliche Testangebot“, schildern Michniok und Leiderer die Reaktionen der Menschen vor Ort.

Nach dem Ausfüllen zweier einfacher Formulare und einer kurzen Wartezeit hat man nach ca. 15 Minuten sein persönliches Testergebnis. Dies kann gleich entgegengenommen oder per SMS zugesandt werden.

210415_Schnelltest-Bus
Stadtrat Manuel Michniok und Bürgermeister Eric Leiderer vorm Schnelltest-Bus

Zudem wird es am Volksfestplatz eine weitere Teststrecke für Selbsttests (ohne Voranmeldung) geben. Darüber hinaus bieten jetzt auch Apotheken solche Tests an. „Wir Apotheken leisten damit unseren Beitrag in der Pandemie, um mittels kostenloser Schnelltests etwaige Infektionswege zu erkennen und zu unterbrechen“, so Erich Henke, Apotheker und SPD-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat.

Der Schnelltest-Bus hält an verschiedenen Stationen in Aschaffenburg. Den aktuellen Fahrplan finden Sie immer auf der Homepage der Stadt Aschaffenburg: https://www.aschaffenburg.de/Notfallbereich/Informationen-zum-Corona-Testzentrum/DE_index_6194_83968.html

Teilen