Informationsveranstaltung Tag der Arbeit am 26.4

Am Mittwoch, den 26. April lud unser SPD-Stadtverbands Vorsitzender Manuel Michniok zu einer Informationsveranstaltung über den Tag der Arbeit ein. Vielen ist nicht mehr klar, warum genau der 1. Mai ein Feiertag ist und warum man an diesem Tag mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) auf die Straße geht.

All diese Fragen konnte er mit einer sehr informativen Präsentation den Teilnehmerinnen und Teilnehmern beantworten. Bereits im späten 19. Jahrhundert demonstrierten Arbeiter in den USA und Australien für eine 8 Stunden-Woche, zwischenzeitlich wurde der Tag von Regierungen als Tag von Paraden und als Staatsfest benutzt und besonders in den 1980er Jahren kam es vermehrt zu Ausschreitungen. Die rote Nelke als Arbeiterblume ist an diesem Tag das Symbol zur Erkennung und war Ersatz zu den Zeiten, als es verboten war eine rote Fahne zu schwingen. Wir in Aschaffenburg demonstrieren auch dieses Jahr friedlich am 1. Mai und laden alle recht herzlich ein, sich anzuschließen. Die Demonstration beginnt am Linde Werk 1 um 10 Uhr mit einer anschließenden Kundgebung auf dem Theaterplatz um 11 Uhr. Es wird Holger Kempf sprechen (Bezirksleiter der IG BCE Mainfranken) mit anschließendem Maifest. Durch die Veranstaltung können wir nun wieder besser verstehen, wie wichtig es ist, sich für seine Belange einzusetzen und in die Öffentlichkeit zu tragen. Dies beschreibt auch das Motto „Wir sind viele. Wir sind eins.“ Weitere Informationen finden sie unter: http://unterfranken.dgb.de/termine/++co+…